Wichtige Policen für den Betrieb

Frei­be­ruf­ler, Han­dels– und Gewer­be­be­triebe, Land­wirt­schaft – wer eine Firma betreibt, braucht den rich­ti­gen Versicherungsschutz.

Ver­si­che­rung

Schutz…

Geeig­net…

Betriebs-/Berufs– und Produkthaftpflichtversicherung

gegen Ansprü­che Drit­ter. Die Ver­si­che­rung kommt für Schä­den auf, die Chef oder Mit­ar­bei­ter bei ihrer beruf­li­chen Tätig­keit ande­ren zufügen.

für Fir­men, Handwerks-, Han­dels– und Gewer­be­be­triebe. Auf diese Police kann kein Unter­neh­men verzichten.

D + O Unternehmerhaftpflicht

gegen Ansprü­che auf­grund Ver­mö­gens­schä­den der Firma, der Gesell­schaf­ter oder Drit­ten, die durch feh­ler­haf­tes Han­deln des Unter­neh­mens­lei­ters entstehen.

für Fir­men mit ange­stell­ten Geschäfts­füh­rern, Akti­en­ge­sell­schaf­ten und der Vor­stand­schaft von Vereinen.

Geschäfts­in­halts­ver­si­che­rung

gegen Feuer, Ein­bruch­dieb­stahl und Raub, Lei­tungs­was­ser sowie Sturm ab Stärke 8.

für Fir­men, Handwerks-, Han­dels– und Gewer­be­be­triebe, Frei­be­ruf­ler mit eige­nen Büro­räu­men. Diese Police ist unerlässlich.

Betriebs­un­ter­bre­chungs­ver­si­che­rung

gegen die finan­zi­el­len Fol­gen eines Scha­den­s­er­eig­nis­ses, bei­spiels­weise wenn der Betrieb nach einem Feuer eine Zeit lang geschlos­sen wer­den muss.

für Fir­men, Handwerks-, Han­dels– und Gewer­be­be­triebe. Nach einem Scha­den kann diese Police über­le­bens­wich­tig für den Betrieb sein.

Elek­tro­nik­ver­si­che­rung

von informations-, kom­mu­ni­ka­ti­ons– und medi­zin­tech­ni­schen Gerä­ten ein­schließ­lich Daten­trä­ger, wenn der Benut­zer ihn nicht aus­wech­seln kann. Ver­si­cher­bar ist auch der Miss­brauch von Com­pu­tern durch Mit­ar­bei­ter (kann auch über eine Ver­trau­ens­scha­den­ver­si­che­rung abge­si­chert wer­den). Auch die Mehr­kos­ten bei Aus­fall der EDV-Anlage soll­ten abge­deckt sein.

für Fir­men, die von Elek­tro­nik­an­la­gen abhän­gig sind, zum Bei­spiel EDV-Anbieter, Inter­net­dienst­leis­ter. Zum Schutz der Com­pu­ter­hard­ware in einem Anwalts­büro oder einem Ein­zel­han­dels­ge­schäft ist in der Regel eine Geschäfts­in­halts­ver­si­che­rung ausreichend.

Ver­trau­ens­scha­den­ver­si­che­rung

vor Schä­den durch Betrug, Dieb­stahl, Untreue, Unter­schla­gung durch Mit­ar­bei­ter. Die Police schützt auch vor Com­pu­ter­miss­brauch, bei­spiels­weise wenn Mit­ar­bei­ter EDV-Programme vor­sätz­lich löschen.

prin­zi­pi­ell für alle Fir­men, in denen Mit­ar­bei­ter vor­sätz­lich große Schä­den anrich­ten kön­nen. Ob sich die Ver­si­che­rung lohnt, sollte jede Firma indi­vi­du­ell genau prüfen.

For­de­rungs­aus­fall­ver­si­che­rung

bei aus­blei­ben­den Zah­lun­gen von Kunden.

prin­zi­pi­ell für alle Betriebe. Ob sich die Ver­si­che­rung lohnt, muss jede Firma indi­vi­du­ell genau prüfen.

Ver­si­che­rung gegen Elementarschäden

gegen Erd­be­ben, Erd­rutsch, Erd­sen­kung, Lawi­nen, Schnee­druck, Über­schwem­mung. In der Regel als Bau­stein in der Geschäftsinhaltsversicherung.

für Fir­men, die den genann­ten Risi­ken aus­ge­setzt sind. Die Ver­si­che­rer leh­nen viele Kun­den ab. Risi­ken kön­nen nur im Paket ver­si­chert werden.

Ver­si­che­rung gegen Glasbruch

bei Glas­bruch jeg­li­cher Art (z. B. Außen– und Innen­ver­gla­sung, Schaufenster).

z. B. für eben­er­dige Geschäfte mit Schau­fens­tern und Vitrinen.

Maschi­nen­bruch­ver­si­che­rung

unvor­her­seh­bare Beschä­di­gun­gen aller Art an Pro­duk­ti­ons­ma­schi­nen und fahr­ba­ren Gerä­ten wie bspw. Bau­ma­schi­nen, auch gegen Van­da­lis­mus, Dieb­stahl und Fehl­be­die­nung, ggfs. auch mit hier­aus resul­tie­ren­der Betriebsunterbrechung.

für Fir­men mit hoch­wer­ti­ger maschi­nel­ler Aus­rüs­tung wie metall­be­ar­bei­tende Betriebe, Stras­sen­bau, Landwirtschaft.

Fahr­zeug­ver­si­che­rung

Zulas­sungs­pflich­tige Fahr­zeuge, mit den Bau­stei­nen KfZ-Haftpflicht (Schä­den, die Drit­ten zuge­fügt wer­den), Kas­ko­ver­si­che­rung (Schä­den am eige­nen Fahr­zeug, teil­weise auch mit Betriebs­schä­den), ergänzt mit Schutz­brief– und Serviceleistungen.

Alle Fir­men, die Fahr­zeuge ein­set­zen. Bei Lea­sing­fahr­zeuge mit Dif­fe­renz­wert­ab­si­che­rung zum Leasingrücknahmepreis.

Betrieb­li­che Personenversicherungen

Schutz gegen Unfälle, Krank­heits­fälle auf Rei­sen, Zusatz­ver­si­che­rung für medi­zi­ni­sche Leis­tun­gen (z.B. Zahnersatz).

Jede Firma, die Mit­ar­bei­ter besachäftigt.

Betrieb­li­che Altersversorgung

Aus­bau einer Alters­ver­sor­gung mit Steu­er­vor­tei­len und erleich­ter­ter Gesund­heits­prü­fung. Opti­mierte Aus­ge­stal­tung der Vergütungen.

jede Firma, auch für Einzelpersonen.